• doubleslide01
  • doubleslide02
  • doubleslide03
  • douleslide05
  • doubleslide07
  • doubleslide08
  • Advent 2017
  • doubleslide10
  • doubleslide12
  • schoenhagen002
  • schoenhagen004
  • schoenhagen005

 

Berufsberatung

 

 

 

Die nächsten Termine

Terminkalender

Edupage

Hier gehts zu unserer

Edupage.

Unser Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Der Nikolaus in Frensdorf

Zur Erinnerung:
Die Nikolaus –Legende:
In Myra der alten Hafenstadt am Mittelmeer herrscht große Not. Nicht weil die Leute kein Geld mehr haben – Gold und Schmuck, das gibt es reichlich. Was fehlt, ist Korn zum Brotbacken. Der letzte Sommer war sehr heiß. Es hatte nicht geregnet in der ganzen Gegend. Die Bauern konnten kein Korn ernten. Die Vorräte des letzten Jahres sind verbraucht, und die Menschen, die Armen wie die Reichen, müssen hungern.

Nikolaus 2015

 

Wenn doch ein nur Schiff vorbeikäme mit Korn an Bord, dann wären wir gerettet! Die Leute gehen ans Meer und halten Ausschau! Auch am nächsten Tag steigen sie auf den Hügel neben ihrer Stadt. Sie schauen bis zum Horizont. Immer noch nichts.
Viele Wochen gehen vorbei. Immer das Gleiche. Nichts geschieht, kein Schiff kommt. Der Hunger wird immer größer! Aber eines Tages da sieht man tatsächlich drei große Schiffe am Horizont. Sie sind schwer beladen. Langsam kommen sie näher und näher. Viele Soldaten stehen an Bord. Als die Schiffe in den Hafen einlaufen, fragen die Menschen: „Was habt ihr denn geladen?" „Korn!", lautet die Antwort. „Aber ihr braucht nicht zu hoffen, dass wir davon auch nur ein Körnchen abgeben. Es gehört dem Kaiser und alles ist genau gewogen." Die Menschen aus Myra sehen die vollgeladenen Schiffe, aber sie bemerken auch die bewaffneten Soldaten und denken: „Wenn jetzt kein Wunder geschieht, werden wir verhungern!" Einige Kinder laufen zum Bischof Nikolaus. Vielleicht kann er helfen: „Nikolaus!", rufen sie. „Du kannst vielleicht helfen! Rede bitte mit den Seeleuten!" Bischof Nikolaus läuft mit den Kindern zum Hafen. Er spricht mit dem obersten Kapitän. Lange reden sie miteinander. Keiner weiß, was geschehen wird. Im Hafen ist alles ganz still.

Nikolaus 2015h001

Kann Bischof Nikolaus den Kapitän überzeugen, ein wenig Korn abzugeben. Endlich gehen beide zum größten Schiff. Der Kapitän lässt sich ein Stückchen Kreide bringen und zieht genau über dem Wasserrand einen Strich. „Wenn sich der Strich aus dem Wasser hebt, wird man sehen, dass das Schiff leichter wird." so verkündet er laut, Dann laden wir alles Korn wieder ein!" Ein erster Sack wird von einem starken Seemann mit schweren Schritten herausgetragen und auf die Hafenmauer gestellt. Alle schauen auf den Kreide-Strich. Nichts rührt sich. Nun wird der zweite Sack gebracht. Immer noch bleibt der Strich genau an der selben Stelle,. Dann der dritte. Das Schiff liegt genau im Wasser wie vorher. Der nächste Sack kommt und dann noch einer. Aus den beiden anderen Schiffen werden ebenfalls ein paar Säcke ausgeladen. Auch diese Schiffe werden nicht leichter. Keiner weiß, wie das geschieht, aber alle freuen sich. Der Kapitän ist völlig verwundert, so etwas hatte er noch nie erlebt. Nach einigen weiteren sagt Bischof Nikolaus: „So, das müsste reichen. Eure Schiffe sind immer noch voll beladen. Am Kreidestrich könnt ihr es sehen. In Myra muss niemand mehr verhungern; und für die nächste Aussaat wird es auch noch reichen. Fahrt mit Gottes Segen weiter. Die Stadt Myra wird euch ewig dankbar sein. Noch in 1000 Jahren wird man von diesem Tag erzählen! (Neu erzählt von Herbert Adam; in Verbindung mit der Aktion „Vorfahrt für den Nikolaus"; organisiert vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in den Diözesen Speyer und Trier)


Diese Glaubensgeschichte brachte uns bei unserer zweiten Adventsfeier Herr Pfarrer Wolfgang Schmidt nahe. Unterstützt wurde er bei der Feier von unseren „Bläserkindern", die drei Lieder zusammen mit Herrn Martin Lechner zum Besten gaben. Nicht zu vergessen die Aufführung der Theater-AG. Die Kinder schlüpften in Engelrollen und fragten sich, wer dem Jesu-Kind die Gaben überreichen dürfe. Fragt doch mal nach, wie die Geschichte ausging.

Nikolaus 2015001

Nikolaus 2015002

Nikolaus 2015h002